Facebook Instagram Rezept Shop App

So können Sie beim Blutdrucksenken mithelfen. Probieren Sie es mit Mittelmeerkost

22. September 2022

Wer regelmäßig Blutdrucktabletten einnimmt, möchte oft gerne noch selbst etwas dazu tun, um den Blutdruck zu senken. Mit entsprechender Ernährung kann man ihn tatsächlich beeinflussen. Ärzte empfehlen neben viel Bewegung und Gewichtsreduktion die sogenannte Mittelmeerkost.

Mittelmeerkost wirkt blutdrucksenkend
Mittelmeerkost umfasst viel Obst und Gemüse sowie auch Vollkornprodukte, Nüsse, wenig Fleisch, dafür mehr Fisch. Olivenöl und pflanzliche Öle sind günstig. Über diese Ernährung nimmt man genug Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe, Mineralstoffe, sowie die wichtige Aminosäure L-Arginin und ungesättigte Fettsäuren, z. B. Omega-3-Fettsäuren, zu sich. Sie wirken blutdrucksenkend und beugen Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor.

Geflügelfleisch, Fisch und Nüsse zubereiten
Geflügelfleisch ist mager und empfehlenswert. Bei Fisch sind beispielsweise Lachs, Hering und Thunfisch durch die Inhaltsstoffe günstig. Nüsse wie z. B. Mandeln, Macadamia oder Kürbis und Cashew enthalten ungesättigte Fettsäuren, Vitamin E, Folsäure, Magnesium und ebenfalls die Aminosäure L-Arginin. Magere Milchprodukte können den Speiseplan ergänzen.

Salz lieber reduzieren
Vorsichtshalber sollte man den Salzkonsum reduzieren, da in Fertigprodukten wie z. B. Wurst bereits ausreichend Salz enthalten ist. Bei vielen Patienten hilft die Salzreduktion bei der Blutdrucksenkung. Kalium sollte man vermehrt zu sich nehmen. Es befindet sich in Bananen, Aprikosen, Nüssen, Hülsenfrüchten und Kartoffeln.

Ausreichend trinken
Wenn vom Arzt nicht anders empfohlen, sollte man mindestens 1,5 Liter Wasser, Tee oder Fruchtschorle trinken. Alkohol sollte man meiden, da auch dies zur Blutdrucksenkung beiträgt. Bis zu drei Tassen Kaffee pro Tag sind erlaubt.

pixabay_752153